Leistungen

Wir bieten in unserer Privatpraxis eine breite Palette hochwertiger und unterschiedlicher Leistungen an, um alle individuellen Behandlungen zu ermöglichen.

In der Praxis wird ein großer Fokus auf die ganzheitliche Gesundheit gelegt und unser Ansatz kombiniert dadurch unterschiedlichste moderne Technologien, um von der Diagnose bis hin zur Prävention ganzheitlich zu betreuen und zu behandeln.

Die Funktionelle Medizin und die Klinische Umweltmedizin finden besondere Anwendung bei folgenden Krankheitsbildern:

Autoimmunerkrankungen

  • Multiple Sklerose
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Colitis ulcerosa
  • Pemphigus vulgaris
  • Myasthenia gravis
  • Morbus Basedow
  • Hashimoto-Tyhreoiditis
  • Rheumatoide Arthritis
  • Lupus erythematodes
  • Polymyositis
  • Sjögren-Syndrom
  • Sklerodermie

Chronische Erkrankungen

  • Metabolic Syndrome (zu viel Bauchfett, hoher Blutzucker- und hohe Blutfett-Werte, Bluthochdruck)
  • Leaky Gut (Reizdarmsyndrom)
  • Chronisches Fatigue-Syndrom (Chronisches Müdigkeitssyndrom)
  • Silent Inflammation (Anzeichen dafür können erhöhte Temperatur, Schlappheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, allgemeines Krankheitsgefühl, häufige Infekte, Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen sein)
  • Attention Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD)

Covid

  • Post Covid
  • Long Covid
  • Post Vac Syndrom

Zecken

  • Lyme-Borreliose

Atopische Krankheiten

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Allergien
  • Neurodermitis

Elektrohypersensibilität (EHS)

Menschen, die sich für elektrosensibel halten, geben verschiedene Symptome wie z. B. Übelkeit, Herzrasen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Müdigkeit oder Konzentrationsstörungen an. Metallbelastungen können eine Ursache für Elektrohypersensitivität sein. Abhängig von der Art des Metalls, der Menge und der Expositionsdauer kann es unterschiedliche Symptome geben.

Multiple Chemikaliensensibilität (MCS)

Multiple Chemikaliensensibilität (MCS) ist ein Beschwerdekomplex, bei dem Allgemeinsymptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Symptome des Magen-Darm-Traktes und weitere Störungen verschiedener Organsysteme auftreten können. Patienten reagieren unverträglich in der Nähe von flüchtigen Chemikalien, wie etwa Duftstoffen, Zigarettenrauch, Lösemitteln oder Abgasen. Die Konzentrationen dieser Stoffe liegen weit unterhalb der Schwellkonzentration, die bei gesunden Personen Reizungen oder toxische Wirkung ausweisen.

Sick-Building-Syndrom (SBS)

Die Betroffenen leiden unter zumeist unspezifischen Beschwerden, wie tränende Augen, gereizte Schleimhäute, Kopfschmerzen oder juckende Haut. Diese Beschwerden, die beim Aufenthalt in Gebäuden entstehen, werden unter dem Begriff „Sick-Building-Syndrom” (SBS) zusammengefasst. Vermutete Zusammenhänge sind erhöhte Schadstoffkonzentrationen am Arbeitsplatz oder in der Wohnung.

Psychische Erkrankungen

  • Burn-Out
  • Depressionen
  • Chronisches Fatigue-Syndrom (Chronisches Erschöpfungssyndrom)

Prävention und Genetik

Die Funktionelle Medizin und die Klinische Umweltmedizin werden nicht nur zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, sondern auch zur Prävention von diesen. In Kombination mit der Genetik – die sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Weitergabe von Erbgut an die nächste Generation befasst – können so neben Ursachen auch potenzielle Gefahren und Veranlagungen erkannt werden.

IHHT (Höhentraining) in der Sportmedizin

Als Sportler möchte man seine Leistung steigern, die Ausdauer vergrößern und die psychische Stabilität steigern, in dem man den Zellstoffwechsel verbessert, mehr Erythropoetin bildet und eine bessere Fettverbrennung hat. Die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT) nutzt in der Sportmedizin durch die unspezifische Erhöhung der körperlichen Widerstandsfähigkeit durch Optimierung der mitochondrialen Atmung.

Datenschutz
Impressum